Final Fight Eigenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Final Fight Eigenbau

      Es ist vollbracht. Mein Final Fight Cab ist fertig. 8o
      Da ich meine Jugend in den 90' verbracht habe, liegen mir die Spiele und Cabs auf denen ich zu dieser Zeit gespielt habe am meisten am Herzen. Ein Neo Geo Cab habe ich schon, nur die Möglichkeit die ganzen CPS 1/2/3 Spiele angemessen zu spielen hatte ich noch nicht. Da ich früher so manche 500 Lire Münze zusammen mit meinem Bruder in ein Final Fight Cab geworfen habe, habe ich den Entschluss gefasst ein solches Cab nun für die CPS Spiele in Eigenregie zu bauen.
      Hat jede Menge Spaß gemacht das Ding zu bauen. Schon allein das war das Geld wert. Auf letzteres habe ich versucht etwas zu achten. Die Ausgaben belaufen sich insgesamt auf ca. 350€. Nicht billig, aber man kann auch deutlich teurer bauen.
      Als Monitor kommt eine 19" VGA Röhre zum Einsatz. Für die Emulation der CPS Spiele reicht ein Raspberry Pi 3 völlig aus. Der Kleine ist günstig und vor allem auch leise. Aktive Lüfter empfinde ich in einem Cab als störend.
      Mit einem HDMI zu VGA Adapter geht's dann vom Pi zur Röhre. Ich mag bei den klassischen Emulations Look nicht sehr (zB interpolierte Pixel, nicht ganzzahlige Pixelwiederholung, das fehlen von Scanlines, ...). Bei geeignet eingestellter Auflösung kommt man mit Pi und VGA Röhre dem Eindruck eines Arcade CRT schon recht nahe. Auch ein Grund warum nur CPS Spiele drauf sind. So bald man versucht verschiedene Auflösungen zu unterstützen kommt es in der Regel zu den oben genannten unschönen Effekten.
      Bilder vom Bau habe ich in einem kleinen Video zusammengeschnitten:



      Gruß
      Jonas
      Bilder
      • IMG_20170907_174342_HDR_1504932988981.jpg

        239,49 kB, 934×1.245, 81 mal angesehen
      • IMG_20170907_104028_HDR_1504932956336.jpg

        282,66 kB, 960×1.280, 55 mal angesehen
      • IMG_20170908_203755_1504933015219.jpg

        280,95 kB, 954×715, 48 mal angesehen
    • Sehr schön gemacht !
      Das Gesamtbild stimmt u die Umsetzung ist handwerklich klasse.
      Ok. - über die Innereien ( wie Moni ) kann mann immer streiten, aber das Teil ist stimmig !

      Aber saag mal du bist mit 350 EUR ausgekommen ?
      Das kann ich `fast` nicht glauben ...
      Yea, though I walk through the valley of the shadow of death, I will fear the evil - The Dark Lord is my shepherd !
    • 50€ MDF Platten für die Seiten
      25€ restliches Holz (Spanplatten Zuschnittreste bei Obi und ein paar günstige Leisten)
      25€ Lack + Grundierung
      136€ Folien
      20€ Monitor von eBay Kleinanzeigen
      36€ Pi3
      7€ Pi Netzteil
      7€ HDMI zu VGA Adapter
      5€ Lampe fürs Marquee
      40€ Sticks & buttons

      Die beiden 3mm Glasscheiben stammen aus dem Werkstattfundus des Schwiegervater.
      Eine SD-Karte hatte ich noch rumliegen, genau wie ein paar Aktivlautsprecher.

      War zweifellos ein Budget Build. Ein richtiger Arcade CRT ist besser - keine Frage. Hätte aber das Budget deutlich erhöht und den Bau des Cab komplizierter gemacht.
      Die meisten würden vermutlich auch einen wesentlich teureren PC verbauen. Für die Emulation von CPS Spielen sehe ich da aber keinen Mehrwert.
    • ist schön geworden, gute arbeit!

      welchen encoder hast du genommen?
      t-molding hast du verwendet oder nicht? sieht man auf den bildern schlecht, schaut aber so oder so sehr gut aus....

      wie hast du das mit dem sound gemacht?

      wie schaltet sich der pc, der monitor, das licht ein?


      wieso ist ein röhren tv aus ebaykleinanzeigen teurer wie ein flachmann?
      Stell alle Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab, sofort! Hast Du verstanden?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maluchos ()

    • Danke schön :)

      Ich hatte mir einige Fotos von original FF Cabs im Netz angesehen. Manche Versionen waren mit, andere schienen ohne T-Molding auszukommen. Ich habe mich dann für die simple Variante entschieden. Sprich die Kanten erst gefeilt, dann geschliffen, gespachtelt, grundiert und lackiert.

      Du meinst den USB-Encoder? Den der bei dem Set von Banggood (oder war es Gearbest?) dabei war. Ich bin für Latenz durchaus empfindlich, konnte bis jetzt aber nichts feststellen.

      Der Sound kommt aus einem Paar Aktivlautsprecher die direkt am Pi angesteckt sind. Die Lautsprecher hatte ich noch im Keller sind aber nicht so prall. Die werde ich bei Gelegenheit gegen ein 2.1 Set mit Subwoofer tauschen. Platz im Cab dafür ist noch reichlich. Im Moment fehlt definitiv noch Bass.
      Oder meinst du wie der Ton nach draußen findet? Schau dir mal das Video an. Bei den Bildern vom Bau kannst du gut die Öffnungen für die Lautsprecher sehen. Die Öffnungen sind mit einem feinmaschigen, schwarz lackiertem Metallgitter von innen versiegelt.

      Eingeschaltet wird alles über eine Mehrfachsteckdose mit Kippschalter.

      maluchos schrieb:

      wieso ist ein röhren tv aus ebaykleinanzeigen teurer wie ein flachmann?
      Sorry, ich verstehe nicht ganz was du damit meinst. Ich habe weder einen TV noch einen Flachmann verwendet. ?(
    • Danke Opossum :)

      Ich habe mich noch etwas mit der VGA Ausgabe des Pi 3 beschäftigt um dem Look eines Arcade CRT noch näher zu kommen.
      Bisher hatte ich 800*480@60Hz eingestellt. Da passt die CPS Auflösung (384*224) gut doppelt rein. Den Viewport hatte ich genau darauf (748*448) begrenzt. Bei dieser Auflösung sind schon echte Scanlines auf der VGA-Röhre zu sehen, allerdings sind es halt auch genau doppelt so viele wie es eigentlich sein sollten. Wer den FF Screenshot oben genau ansieht, wird feststellen dass durch jeden Pixel genau durch die Mitte noch eine weitere Scanline geht - nicht nur zwischen den Pixeln.

      Da der Monitor keine 15kHz darstellen kann, ich aber trotzdem echte Scanlines und echtes 240p haben möchte habe ich kurzerhand auf 240p@120Hz umgestellt.
      Um nicht nur CPS 1/2/3, sondern auch Neo Geo und die Sega Automaten Spiele der 80' + 90'er perfekt darstellen zu können bin ich bei der horizontalen Auflösung deutlich nach oben.
      384*5=1920 (CPS)
      320*6=1920 (Neo Geo, Sega, ...)
      Somit bin ich bei der Auflösung von 1920*240@120Hz gelandet.
      Der Viewport liegt bei 1920*224.
      Mit dem Ergebnis auf der VGA-Röhre bin ich sehr zufrieden. Echtes 240p und echte Scanlines, so muss das.
      Seht selbst:
      Bilder
      • IMG_20170917_080303_HDR_1505658951447.jpg

        366,58 kB, 1.280×960, 30 mal angesehen
      • IMG_20170917_080303_HDR_1505658951447.jpg

        366,58 kB, 1.280×960, 27 mal angesehen
      • IMG_20170917_075859_HDR_1505658959919.jpg

        534,15 kB, 1.280×960, 26 mal angesehen
      • IMG_20170917_075445_HDR_1505658916919.jpg

        316,19 kB, 1.280×960, 29 mal angesehen
      • IMG_20170917_075809_HDR_1505658933685.jpg

        504,04 kB, 1.280×960, 32 mal angesehen
      • IMG_20170917_075647_HDR_1505658925067.jpg

        405,95 kB, 1.280×960, 28 mal angesehen
      • IMG_20170917_075716_HDR_1505658967387.jpg

        379,99 kB, 1.280×960, 30 mal angesehen
    • Danke schön. Das mit der Monitorgröße hast du schon ganz richtig erkannt.
      Das Bezel wurde in exakt der Größe des Scans gedruckt. Die Größe des Bezel sollte daher auch exakt mit den Original übereinstimmen. Da der Monitor die Innenseite des Bezel ausfüllt sollte das auch der Größe des Original entsprechen.
      Zum Vergleich mal Bilder von zwei verschiedenen original Automaten.
      Bilder
      • 04-17-46-$_3.JPG

        64,42 kB, 600×800, 27 mal angesehen
      • 04-18-02-$_3.JPG

        78,34 kB, 600×800, 22 mal angesehen
      • 19-43-19-IMG_1003.JPG

        339,13 kB, 768×1.024, 28 mal angesehen
    • Provo schrieb:

      Nochmal das identische Final Fight Cab für meinen Bruder und für mich nochmal zwei Seitenteile auf Vorrat. Ich habe noch kein Cab für vertikale Spiele. Das muss sich ändern. Vielleicht mal noch ein Cab im Galaga Design? Steht noch nicht fest.
      bau dir nen Donkey Kong...
      zwar thematisch nicht so passend zu shmups...aber optisch immer schön...und auch mit vertikalem screen...
      nur die control-panel musst halt etwas umdesignen