Best Practice Raspberry Pi im Bartop für Mame

    • Best Practice Raspberry Pi im Bartop für Mame

      Habe ein Arcadeforge Bartop erhalten und möchte dieses jetzt Mame ready machen.
      Zur Zeit bin ich noch die Optionen am checken. Bisher hab ich meine Mame Kisten immer mit Windows XP MameUIFX32 und Gameex gemacht.
      Damit bin ich auch ganz zufrieden gewesen bisher und ich kenne mich in dem Bereich mittlerweile gut aus.
      Jetzt überlege ich für das Bartop mal den Raspberry Pi weg einzuschlagen, weil einfach Platzmangel im Bartop herrscht und das Teil saubillig ist.
      Nun stellen sich mir ein paar Fragen, die ich gerne geklärt hätte, bevor ich mich tatsächlich für diesen Weg entscheide und ich hoffe ihr könnt sie mir beantworten.

      1. Wie gut lassen sich auch anspruchsvollere Games insbesondere Neo Geo Klassiker mit dem Raspi spielen? Ruckelt das oder ist das perfekt spielbar?

      2. Welchen Keyboard Encoder nimmt man am besten für 2 spieler 2 stick 4 Buttons und noch jeweils 2 weitere Sondertasten?

      3. Welchen Emu und welches Romset nehm ich für die beste Performance und Spielbarkeit auf dem Raspi irgendwelche Empfehlungen?

      4. irgendwas worauf ich sonst noch so achten sollte?
    • Ich bastel mir gerade ein 4-Spieler Sport-table-top (Track and field, Hyper sports). Da pack ich einen Raspi 2 rein. Software wird Retropie sein, weil die inzwischen in der Version 3.0 für den Raspi2 optimiert wurde. Als Encoder werd ich wohl ein Tastatur-hack machen, denn ich brauche 18 Buttons. Als Encoder würde ich sonst I-pac nehmen. Du kannst aber auch die Joysticks/buttons direkt am GPIO betreiben (siehe hier als Beispiel). Bedenke aber, dass du ältere Mameroms nehmen musst. Siehe hier. NeoGeo hab ich allerdings noch nicht auf dem Raspi ausprobiert.
      Weiter, weiter ins Verderben. Wir müssen leben bis wir sterben.
    • Hi Howei,

      Danke für die Antwort.

      Ipac klingt schonmal gut, hab ich bisher auch immer genommen und nie Probleme mit gehabt.

      Was mir noch ein wenig Sorgen bereitet ist, wie ich von dem HDMI Anschluss des Raspi 2 Model B auf VGA am besten gehe.

      Der Screen im Bartop ist ja ein 4:3 TFT und die wurden damals ja noch vermehrt über VGA angeschlossen, so auch dieses Modell.

      Es gibt zwar zum Beispiel für Notebooks schon länger Converter die von HDMI auf VGA umwandeln, aber ich denke mal nicht, dass das lagfrei sein wird, weil das digitale Signal ja analogisiert werden muss.

      Den Sound kriegt man ja auch über einen 3,5mm Klinke Anschluss raus, wenn man kein HDMI nutzt oder?

      Habe mich mal ein wenig schlau gemacht über die verschiedenen Mame Versionen und Romsets, die man dafür so braucht und das wirkt alles ziemlich chaotisch.

      Ich bin jetzt echt am Zweifeln, ob ich mir nicht doch lieber irgendwas kleines auf Windows Basis zusammenbaue bzw. was fertiges kaufe, da sollte es ja mittlerweile auch recht schöne Embedded Systeme geben, die etwas mehr Power auf der Brust haben und auch noch Windows XP können.
    • Also für HDMI zu VGA brauchst du einen Konverter (hab ich grad bei Amazon bestellt - die neue Version für 9,99€ !!!). Ausserdem musst du in der config.txt vom Raspi die Auflösung und die Wiederholrate des Monitors einstellen, da es wohl kein Rücksignal des Monitors gibt. Zum lag kann ich noch nichts sagen.
      Für den Sound über Klinke hab ich einen regelbaren USB-Audioverstärker angeschlossen, sonst gibt es einen viel zu leisen sound.

      Fertige Systeme find ich jetzt nicht so spannend. Für mich ist das basteln an sich fast schon schöner als das spätere spielen :).
      Hab grad ein Minicab fertiggebaut nach dem Vorbild vom Hartmut Wendt (HWhardsoft.de). Hat viel Spaß gemacht, das gefummele ;).
      Weiter, weiter ins Verderben. Wir müssen leben bis wir sterben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Howei ()

    • Ich hab nen Raspi2 mit Ipac im Bartop, von der Performance bin ich zufrieden, flutscht alles.

      HDMI auf VGA geht auch prima, wobei ich mir den Sound vom HDMI abgegriffen hab (Klinkenoutput ist mies und bei mir mit permanentem Rauschen).

      Habe auch ein SLG3000, geht ebenfalls.

      Ich bin mit meiner Entscheidung zum Raspi echt zufrieden!

      Und stimme Howai voll zu, das basteln und ausprobieren (egal ob Soft- oder Hardware) macht echt spass! [emoji2]
      Und wie immer gilt: "Wer wie ein Ork nicht lesen kann, schaut sich nur die Bilder an."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Threepwood ()