TV Ideal Twinline - Kein Sound

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TV Ideal Twinline - Kein Sound

      Moin,

      ich habe gerade nach einer ordentlichen Grundreinigung meinen Twinline zum ersten Mal in Betrieb genommen.
      Neben der offenbar obligatorischen "dddd"-Anzeige, die nach einem kurzen erneuten Einschalten funktioniert, kommt leider kein Ton aus dem Lautsprecher. 12V kommen an (naja, zumindest 11,7), aber Ton kommt keiner raus.
      Auf der Prozessorplatine ist ein "Ton-Relais" vorhanden. Wäre das eine typische Fehlerquelle? Leider kommt man an das Teil fast unmöglich ran bzw. müsste die gesamte Kiste wieder zerlegt werden, um genauer zu schauen. Daher wollte ich zunächst mal Erfahrungen dazu abfragen. Und falls es am Relais liegt - gibt es Tricks, um die wieder gängig zu bekommen bzw. worauf ist bei einem Ersatzteil zu achten?

      Danke und Grüße aus Hamburg!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von herr-g ()

    • Ich habe mit zwei pcbs getestet. Zumindest das eine (pgm) funktioniert am anderen Automaten wunderbar.

      Die Lautstärke Regler sind's nicht, hatte die nach längerem hin- und hergedrehe auch schon durchgemessen.

      Was das relais angeht, so hätte ich bei einem Defekt erwartet, dass es auf einer der zwei Seiten (also linke oder rechte pcb) feststeckt. Aber es kommt auf keinem der Steckplätze was raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von herr-g ()

    • Zusätzlich zum Poti gibt es auf der Platine noch nen Trimmer (P3?). Mal beide auf Anschlag drehen. Brummt oder rauscht's aus dem Lautsprecher?
      Im Eingangskreis der Endstufe sitzt ein Elko (C48/2,2µF möglicherweise, die Quali des Schaltbildes ist unter aller S...). Mal dort mit dem feuchten Finger drauftippen. Es sollte dann leise (oder auch lauter) brummen.


      Edith: Laut Schaltbild gibt's da kein Relais - aber nen kleinen Übertrager... ;)
    • Upps, ja danke. Hatte den Wald nicht vor Bäumen gesehen. Werde mal den Brummtest machen.

      EDIT: Mit den Schaltbildern komme ich in der Qualität leider nicht weiter. Gerade der Scan der Netzteil-Combi-PCB ist an den entscheidenden Stellen kaum zu erkennen.
      Und von der 2er Prozessor-PCB ist gar kein Schaltbild dabei. Daher ist in den Unterlagen auch kein "Ton-Relais" zu erkennen. :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von herr-g ()

    • kannn st doch jeden kack lautspecher anschließen zum testen .... ne alte box rupfen und fertisch

      - - - Aktualisiert - - -

      PC Lautsprecher überbrücken oder so ...

      - - - Aktualisiert - - -

      Tv-Ideal hat eh nen Soundverstärker wie ich weiss ... einige Bords müssen sogar eine eigen nachgerüstet haben insofern sie in einem anderen System angewendet werden ....

      - - - Aktualisiert - - -

      Tv-Ideal hat eh nen Soundverstärker wie ich weiss ... einige Bords müssen sogar eine eigen nachgerüstet haben insofern sie in einem anderen System angewendet werden ....

      - - - Aktualisiert - - -

      https://www.arcadeshop.de/Audio-Video-Audioverst%C3%A4rker-mono_360.html?osCsid=7jafcv1hgrpf38mj22mlaf4fn6


      sowas hab ich mal auf einer DIG DUG oder so verbauen müssen weil der Automat den Sound nicht weiter gib ...
      Arcade-TV-Ideal
    • Extra Verstärker braucht das PGM nicht. Das hat auch so mehr als genug Wumms.

      Hab leider keinen anderen LS zum Testen da.

      Ist aber auch egal, denn ich konnnte die Kupferleitung kurz und schmerzlos löten:
      [ATTACH=CONFIG]34047[/ATTACH]
      Er läuft jetzt auch - testweise habe ich ihn mal direkt an den jamma Stecker gehalten, und er machte Krach. Nur leider noch immer nicht am dafür angedachten Anschluss des Kabelbaums. Hat vielleicht jemand einen brauchbaren Scan des Schaltplans?
      Dateien
      • lautsprecher2.jpg

        (180,5 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Nach viel zu langer Fehlersuche habe ich heute mit Oszi die Ton-Übertragenden Kontakte Stück für Stück durchgemessen. Es stellte sich heraus, dass eine Leitung im Kabelbaum gerissen ist. Lt. Verdrahtungsplan sind am LS-Stecker nur 4 der 6 Pins beschaltet. Also kurzerhand eine Drahtbrücke von oben in die Stecker gedrückt, so dass der Ton nun über eine Parallelleitung geschickt wird. Läuft somit endlich :)

      Naja, zumindest soweit, um sich nun mit den nächsten Problemen herumzuärgern:
      1. Der Initialisierungsfehler ('ddddd' beim Einschalten) tritt mitunter so penetrant auf, dass ein erfolgreiches Einschalten zum Glücksspiel wird. In den meisten Fällen schlägt der Start fehl.
      2. Beim PGM wird der Startimpuls nicht sauber gegeben. Kredite werden an das Spiel weitergereicht, jedoch ist der Start-Button nicht vernünftig nutzbar. Beispiel: Man gibt initial mehrere Kredite, kann aber bei Game Over nicht einfach mit Start weiterspielen.

      Gibt es hier noch Leute mit ausreichend Twinline-Erfahrung, um meine Restfragen zu beantworten? Bin schon am Überlegen, das Gerät auf Solo-Betrieb zurück zu bauen (was ich aber sehr schade fände).

      EDIT:
      Restfragen konnte ich mir nun selbst beantworten :D
      1. Ich hatte zu schnell aus- und eingeschaltet. Das System startet meist erfolgreich, wenn man zuvor erst ein paar Sekunden nach dem 'ddddd' Ausgeschaltet hat. Er muss also zuvor einmal "erfolgreich fehlinitialisiert" haben.Dann bis zwei zählen und wieder einschalten. Alles eine Timing-Frage.
      2. Test mit Freeplay hat gezeigt, dass der Startimpuls sauber durchkommt. Muss also noch irgend ein dämliches Credit-Setting am PGM sein.

      Wenn es so bleibt, werden der Twinline und ich doch noch Freunde. Schön dastehen tut er mittlerweile auch - Grundreinigung, Blech-Lackierung und Chassis-Reparatur haben sich vielleicht also doch gelohnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von herr-g ()