Emu Pc Hardware

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Emu Pc Hardware

      Hallo Gemeinschaft,

      nach meinen letzten Projekten (Virtual Pinball) möchte ich mal wieder etwas neues starten. Diesmal soll es ein Bartop werden. Trotz reiflicher Überlegung und Netz Recherche bin ich mir bei der Wahl der PC Komponenten immer noch nicht sicher, weshalb ich Euch diesbezüglich um Rat fragen wollte. Natürlich sind die Kosten mal wieder der große Knackpunkt. Die Komponenten sollten so günstig wie möglich sein, und dabei so viele Systeme wie möglich emulieren. :D Deshalb eine Frage gleich vorweg: gibt es eine Emu Referenz wo man sagen kann "...wenn der Rechner den stemmt, packt er auch alle anderen"? Dann hätte man schonmal einen ungefähren Richtwert. Ich weiß, man kann das sicher nicht so einfach pauschalisieren, aber vielleicht kann man sich so doch zumindest ein wenig an dem einen oder anderen Emu orientieren.

      Um mal etwas spezifischer zu werden, folgende Systeme möchte ich emulieren:

      - MAME (+Neo Geo)
      - Sega CD/ 32X
      - Daphne (bzw. Laserdisc)
      - PSX
      - Dreamcast
      - N64

      Und natürlich sämtliche älteren Generationen von Konsolen (PC Engine, SNES, SMS, MD usw...) und Homecomputern (C-64, CPC, Amiga etc...). Aber ich denke (apropos "Referenz") das sich die Frage dann eh nicht stellt, wenn die oben gelisteten Systeme laufen. PS2 und Game Cube wäre schön, muss aber nicht sein. Ich könnte mich im Prinzip nun einfach an meinem Desktop PC System orientieren (XP, Dual-Core E5700 3.0GHz, GeForce GTX 560, 4GB RAM), auf dem soweit alle genannten Systeme recht ordentlich laufen. Einzig MAME habe ich bisher noch nichts neueres getestet. Aber eigentlich möchte ich da doch noch ein wenig sparsamer rangehen. Da tut's doch bestimmt auch eine etwas preiswertere GPU, oder? Und wie sieht's mit der CPU aus? Was würdet Ihr mir da empfehlen? Lieber doch mehr Kerne, und/oder mehr Dampf? Da kann man doch sicher mit 300-400€ (MB, CPU, GPU, PSU (RAM hab ich noch)) schon was Vernünftiges auf die Beine stellen oder?
      Ich dachte da an einen i3 2120 für um die 100€ und vielleicht eine GTX 550 Ti mit 1024MB (wie in meinem Pin Cab). Jedenfalls besser Intel als AMD, meinte glaub ich PunkRockCaveman mal, wegen der Wärmeentwicklung? Bei'm Board bin ich mir auch noch nicht sicher, dachte da an ein MiniITX. Muss ich da außer den passenden Anschlüßen für die GPU sonst noch was beachten? Ach ja, ich möchte gerne wenn's geht ein 32bit XP und Hyperspin laufen lassen. Hyperspin ist ja auch schon recht Hardwarehungrig, aber ich denke wenn es die (Achtung Referenz :)) gelisteten Emus packt, sollte HS ja auch kein Problem sein, oder?

      Fragen über Fragen. Würde mich über reichlich Kommentare und/oder Tips freuen.:)
    • prinzipiell sind bartop und leistungshungrige anwendungen zwei sachen die schwierig zu kombinieren sind . zweckmässig im minimame sind einfache , kleine ,leise passive rechnersysteme . also möglichst passive gk oder sogar onboard , verzicht auf platte und andere laufwerke , kleine netztteile und leise lüfter etc. das platzangebot ist begrenzt und die ablüftung ist recht problematisch . nen kleines holzgehäuse eignet sich hervorragend um einen rechner zu grillen. die meisten mame-neogeo sachen laufen auf nem p4 einfachrechner so um 2,5 ghz und 512 mb ram schon gescheit. was die anderen emus so brauchen weiss ich nicht. die frage ist sowieso macht es sinn derartiges in einen bartop zu integrieren. viele würden es nichtmal in nen fullsize emu in erwägung ziehen. p4 barbones in genannter grösse gibts so ab 30 euro rum , manchmal board only auch geschenkt. das ganze hört sich nach viel geld , viel aufwand und minimaler nutzwert an .


      was fürn schirm soll denn dran ?
    • @Hugo: Meinst mit Graka jetzt die GTX 550 Ti?

      @Anni: Du hast da was missverstanden. Das ganze soll relativ wenig kosten, wenig Aufwand bedeuten und einen maximalen Nutzwert haben. :D Aber mal im Ernst, der Nutzwert wird doch höher, je mehr ich mit dem Teil anfangen kann, oder? Habe momentan diesen Schirm auf dem Schirm. Zu den Bedenken: habe nicht vor ein winziges Weecade Teil zu bauen. Dennoch bin ich mir der Problematiken bewusst, deshalb auch meine Rede von MiniITX und Abwärme. Trotzdem denke ich das es schon möglich ist, ohne größeren Aufwand zu betreiben, ein wenig mehr als nur Pac-Man auf einem Bartop laufen zu lassen. Im Netz sind ja genug Beispiele zu finden. Mir hat von der Anordnung der Hardware her der Bartop von mikekim im Hyperspin Forum ganz gut gefallen: hyperspin-fe.com/forum/showthr…97-Retrocade-bartop/page8 Siehe Bilder unten. So ähnlich habe ich mir das vorgestellt. Hatte mir gedacht vorne unter's CP einen großen Lüfter zum reinblasen zu setzen und hinten an der Gehäuserückwand einen großen zum rausblasen. Zudem wollte ich noch ein paar große rechteckige Flächen ausschneiden und diese mit Gittern versehen. Ich denke damit dürften dann eigentlich keine Hitzeprobleme entstehen.

      Wie sieht es denn mit dem Mainboard aus? Muss ich da was beachten? Wie wäre dieses hier: MB in zusammenspiel mit dieser Graka?: GPU

      Und nochmal wegen MAME. Ich höre hier immer was von wegen "...was willste denn laufen lassen, nur Oldies oder auch mal nen Cave Shooter". Sowas würde dann also nicht mehr auf meinem angestrebten System laufen?

      EDIT: Nochwas wegen der Abwärme. Meint Ihr Wärme wird besser abgesaugt wenn man hinten das Gehäuse möglichst dicht lässt und nur einen Lüfter zum abtransport der Wärme hat, anstatt zu dem Lüfter noch zusätzliche Öffnungen ins Gehäuse zu machen? Denke immer ohne zusätzliche Öffnungen ist die Sogwirkung dann größer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fuzzi23 ()

    • Welches Betriebssystem nehmt ihr eigentlich für eure EMUs?
      Falls ihr W7 nehmen solltet, dann kommt ihr mit so "schwacher" Hardware nicht weit. Selbst bei XP wird es schon eng.
      Oder benutzt ihr Linux dafür?

      Zum Thema Abwärme:
      Ein möglichst großes Loch, mit dem großtmöglichen Lüfter und diesen langsam laufen lassen. Sowas ist dann meistens lautlos und schaufelt genug Luftmassen durch System. Oder zwei kleine Löcher, der ein pumpt rein und der andere pumpt raus.

      Grüße
      Milly
    • Die Aussage "schwache Hardware" (sogar in Anführungszeichen) scheint mir doch recht übertrieben. Was soll denn Deiner Meinung nach so hardwarehungrig sein? Wie gesagt laufen alle genannten Systeme auf meinem Desktop PC einwandfrei. Sogar ePSXe läuft mit sämtlichen Filtern und höchsten Einstellungen absolut sauber. Und zwei Lüfter (einer rein, der andere raus) sind ja wohl auch das Minimum. Ein einziger Lüfter bedeutet ja wohl zwangsläufig den Hitzetod.
    • fuzzi23 schrieb:

      Die Aussage "schwache Hardware" (sogar in Anführungszeichen) scheint mir doch recht übertrieben. Was soll denn Deiner Meinung nach so hardwarehungrig sein? Wie gesagt laufen alle genannten Systeme auf meinem Desktop PC einwandfrei. Sogar ePSXe läuft mit sämtlichen Filtern und höchsten Einstellungen absolut sauber.


      Welches Betriebssystem? Welche Hardware hast du?


      fuzzi23 schrieb:

      Und zwei Lüfter (einer rein, der andere raus) sind ja wohl auch das Minimum. Ein einziger Lüfter bedeutet ja wohl zwangsläufig den Hitzetod.


      Völliger Schwachsinn!
    • @Milly: Schwache Hardware? Worauf beziehst Du Dich? Auf den i3? Auf den P4? Oder auf den Core 2 Duo?

      Für die NeoGeo Spiele mit Mame reicht ein Intel Atom (Acer Revo mit Dual Core Atom und Nvidia Ion Chipsatz). Sowas betreibe ich in meinem Mame Cab mit Windows XP, und das geht wunderbar (mit 1600x1200er Auflösung!)

      Edit: Bei der Lüftergeschichte sollte man drauf achten das warme Luft aufsteigt und man sollte demnach unten kalte Luft per Lüfter ansaugen und oben ein Loch haben wo die warme Luft austreten kann.

      Oder umgekehrt unten ein Loch wo kalte Luft rein kann und oben die warme Luft mit einem Lüfter rauspusten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hugo_ausdemwald ()

    • Mit schwacher Hardware habe ich mich auf W7 bezogen. Deshalb frage ich jetzt schon zum dritten Mal welches Betriebssystem ihr dafür benutzt.

      Natürlich reicht eine "schmalbrüstige" CPU und 512 MB Ram aus um eine alte Software aus den frühen 80gern zu emulieren. Es reicht aber nicht für Windows7 oder XP aus, auf dem dann der Emulator laufen soll. Deshalb die Frage nach dem OS.

      Thema Luftfluss:
      Ein Ventilator reicht völlig aus wenn, wie Hugo_ausdemwald schon beschrieben hat, die einfachen Physik-Mässigkeiten von warmer und kalter Luft beachtet werden. Ich betreue täglich eine große Serverfarm und viele der Server haben nur 1 Ventilator (einen zweiten als Backup) und das bei 48 Kernen und 256GB Hauptspeicher. Glaubt mir, da wird viel Abwärme erzeugt.

      Grüße
      Milly
    • Milly schrieb:

      Mit schwacher Hardware habe ich mich auf W7 bezogen. Deshalb frage ich jetzt schon zum dritten Mal welches Betriebssystem ihr dafür benutzt.

      Natürlich reicht eine "schmalbrüstige" CPU und 512 MB Ram aus um eine alte Software aus den frühen 80gern zu emulieren. Es reicht aber nicht für Windows7 oder XP aus, auf dem dann der Emulator laufen soll. Deshalb die Frage nach dem OS.

      hugo_ausdemwald schrieb:

      ... reicht ein Intel Atom (Acer Revo mit Dual Core Atom und Nvidia Ion Chipsatz). Sowas betreibe ich in meinem Mame Cab mit Windows XP, und das geht wunderbar (mit 1600x1200er Auflösung!)


      ...
    • Deshalb frage ich jetzt schon zum dritten Mal welches Betriebssystem ihr dafür benutzt.


      Ist alles in meinem ersten Post zu lesen.

      Zur Belüftung: Ich will mich da gar nicht groß rumstreiten, jedenfalls kommen bei mir zwei Lüfter rein. Außerdem... ich kann mich zwar irren, aber ich denke mal nicht das in einem Server ultra leistungsfähige CPUs odar gar GPUs verwendung finden, die ja nunmal Hauptverursacher von Wärme sind. Aber gut, denke das kommt auf den Zweck des Servers an.

      Aber meine eigentliche Frage bezog sich ja auf die Emulatoren. Wie siehts denn nun bei MAME (neuere Sachen) und zB ePSXe und NullDC oder gar Dolphin aus? Reicht da 'ne GTX 650 oder sollte es lieber eine 650 Ti sein? Und was ist mit einem MiniITX Board, und wie siehts mit meinem Wunsch i3 2120 aus?
    • Wenn Du mit MAME (neuere Sachen) aktuelle Cave Shooter meinst dann spuckt eine Boardsuche die Empfehlung Core 2 Duo bis i3 aus. Habe nach Cave und CPU gesucht.

      Zur Grafikkarte: wenn es um Mame alleine geht reicht auch die CPU/Chipsatzgrafik von dem i3-2120. Für die anderen Emus: ausprobieren/in der Doku des Emus nachlesen/googlen.
      Playstation 1/Dreamcast/Gamecube/N64 Emulation ist nicht unbedingt das Fachgebiet vom Arcadezentrum Forum, aber vielleicht hast Du Glück und jemand anders weiß was dazu.

      Zudem stellt sich mir die Frage wie Du das mit dem Analogsticks von Dreamcast/Gamecube/N64 am Bartop machen willst. Auch bei der PS1 ist das ein Thema, ich bin mir sicher einige Spiele lassen sich ohne Dualshock nicht vernünftig steuern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hugo_ausdemwald () aus folgendem Grund: Controllerergänzung

    • Stimmt, N64 und Game Cube wird schon schwierig. Hatte da schon meine Erfahrungen sammeln müssen auf meinem Desktop Rechner mit einem PSX Pad mittels Converter. Aber irgendwie gings schon. Denke das klappt auch mit dem Bartop. Zumindest ein paar Games werd ich schon damit ans laufen bringen. Müssen ja nicht alle Games laufen.:)