Angepinnt JVH Games: Royal Video Special

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • JVH Games: Royal Video Special

      Model: Royal Video Special (20")
      Hersteller: JVH Games (NL) www.jvhgames.com
      Abmessungen: BxHxT: 62 cm x 155 cm x Tiefe 75; Sockel: 25 cm; Lautsprecher: 20 cm
      Monitor: Videocolor Röhre, 20" (A51-477x)
      Chassis: SE-M21C13; Segai (Korea); Bilder und Schaltplan
      Zeilentrafo: KFS60737 Flyback / HR 7199
      Baujahr: ca. 1992
      Manual: Schaltplan, Chassis




      Einige fragen sich sicher: Royal Video, tss - was soll der Aufriss?!
      (M)eine kleine Vorgeschichte: Über die Jahre sind mir immer wieder mal candyhafte Holzgeräte aufgefallen. Die Form der Geräte erinnerte an ein Pony von Jaleco nur eben aus Holz, quasi einen Steckenpferd oder wenn so will ein Holzpony :D Irgendwie wars dann aber auch schon, mein Interesse an dem Gerät war nie stark genug, als hätte es mich losziehen lassen um eines dieser Geräte heimzuholen. Unlängst begab es sich, dass unvermittelt gleich drei dieser Geräte zum Kauf feilgeboten wurden und das auch noch direkt vor meiner Haustür. Ob meiner verklärten Erinnerung kaufte ich sofort eines dieser Geräte anhand unscharfer Fotos :). Die Abholung des Gerätes verzögerte sich allerdings um ein paar Wochen. Im FAO-Rodenbach bot sich die Gelegenheit zwei dieser ominösen Royal Video´s vorab zu begutachten. Ich befand die Gehäuseform als robust und vorallem kompakt. Über die Technik ließ sich nichts sagen da die Geräte in Trümmern lagen s.h. nicht einsatzbereit waren. Gestern hab ich dann endlich das Gerät, welches ich gekauft habe, im Zuge einer kleinen Tour abgeholt und vorerst in den Flur gewuchtet. Dort parkt es bis auf Weiteres bzw. solange bis der nächste anhungslos Besucher sich (s)ein (Heiss- od. Kalt)Getränk vorab durch (s)eine tragende Rolle verdienen muss :)

      Auch wenn ich das Gerät bislang im wahrsten Sinne des Wortes nur zwischen Tür und Angel testen konnte, sind mir doch ein paar positive Unterschiede zur anderen Universalgeräten aufgefallen. Der Hersteller des Geräts hat bei vielen Features mitgedacht, was dem Benutzer den Arcadebetrieb erleichtert:

      - ponymässige bzw. candyhafte Gehäuseform
      - Lautsprecher-Aufbau in Kopfhöhe
      - Glitterbeschichtung (Schwarz Metallic, Silber-Metalflake, autoscooterhaft)
      - Aufklappbares Verdeck
      - manuelle Monitor-Drehvorrichtung
      - Monitor-Fernbedienung
      - beleuchteter PCB Einschub
      - Service Steckdose (220v)
      - Service Menu Taster (PCB)
      - Lautstärkeregler
      - universelle PCB Halterung
      - ausziebarer PCB-Einschub
      - kompaktes Netzteil
      - federarretiertes PCB Panel
      - austauschbares Control Panel
      - beleuchtete Buttons
      - höhenvariabel, Upright & Sitdown (Sockel)
      - abnehmbares Monitor Service Panel
      - gutes Gehausehandling, Griffe & Rollen


      Die erste deutlich zu erkennende Gemeinsamkeit zum Pony ist, ich nenne es mal, das Schreibtisch-Steuerpult-Prinzip. Das 61 cm breite Steuerpult ragt ca 25 cm nach vorne, die Steuerelemente sind nicht direkt mit dem Gehäuse verbunden sondern ähnlich wie bei jap. Candy´s auf einer 50 cm x 12 cm Metallplatte (Control Panel) befestigt, diese wiederum im Steuerpult eingelassen ist. Das Steuerpult ist kein seperates Gehäuseteil sondern als ein zusammenhängendes Teil mit der Monitorumrandung gefertig (Stichtwort: offenes Verdeck). Die ganze obere Front lässt sich nach oben klappen und mit einer Metalstange halten. Somit hat man beiden Hände frei und kann easy peasy den 20" Monitor auf der werkzeuglos arretierenden Drehvorrichtung um 90° zu rotieren. Die Fernbedienung des Monitor ist links oben angebracht, so lässt sich das Bild leicht entsp. der verwendeten PCB einstellen. Was sich hier so selbstverständlich liest ist längst nicht bei jedem Gerät standardmässig sinnvoll angebracht, nicht selten sind Verrenkungen und/oder Spiegel nötig um das Bild zu justieren. Das Bezel ist nicht wie beim Pony am "offenen Verdeck" befestigt sondern einfach auf die Röhre gestülpt und lässt sich mit einem Griff anbnehmen (keine Schrauben!)
      Beim "offenen Verdeck" hat JVH gut mitgedacht, damit das Gerät im Servicefall nicht nach vorne gerückt werden muss wurde der Lautsprecheraufbau nicht in die Frontlappe integriert s.h. wenn das Gerät direkt an vor einer Wand aufgestellt ist reisst man beim öffnen der Monitorklappe nicht den Lautsprecheraufbau ab. Ich bin mir sicher welches Pony im Gegensatz dazu weniger clever konzipiert wurde. Beim Wechseln von PCBs kommt durch die Kühlschrankbeleuchtung Freude auf, kein Feuerzeug, Kopflampe etc nötig. Sehr schön ist, dass die PCB Beleuchtung unabhängig vom Betrieb des Geräts funktioniert s.h. Trafo, Netzteil, Bildschirm aus - Lampe an! Bevor man die die PCB wechseln kann muss man allerdings den Prozess der Erkenntnis durchlaufen haben, dass darauf verzichtet wurde die PCB- Serviceklappe durch ein Schloss zu verschandeln, sondernn dass zum öffnen eine gefederte Arretierung auf der Rückseite der Klappe angebracht ist. Um sie zu öffnen muss man das Monitorverdeck öffnen und auf er linken Seite hinter die PCB-Tür fassen um den Öffnungsmechanismus zu beätigen. Zu guter Letzt hat JVH seine Holzcandy-Statue auf ein Podest montiert um aus dem Gerät flott zwischen SitDown und Upright Betrieb umzurüsten.

      Fazit: Sicher kein Gerät für Liebhaber klassicher Arcadegehäuseformen aber ein sehr funktionales Design, wenn auch auch wenns etwas candyhaft geraten ist sind die Features doch sehr überzeugend :D


      Webressourcen:
      chainsaw72.lima-city.de/museum4.html
      chainsaw72.blogspot.de/2008/03…ideo-special-automat.html
      arcadeinfo.de/showthread.php?1…-Special-quot-japanisiert
      neo-arcadia.com/forum/viewtopic.php?f=9&t=26565
      retrozentrale.net/?p=24
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von mac:mame ()

    • Voll geil, die Teile! Guter unterhaltsamer talk + guter Bericht, Mann! Auch ein herzliches Doppel-Danke für die Schreibweise (groß, klein, Satzzeichen etc.), erst jetzt weiß ich, wozu du fähig bist. :)

      Segai Chassis. Hm, tatsächlich noch nie gehört. Sehr krass. Magste evtl. bei Gelegenheit ein Foto posten, da wäre ich sehr dankbar dafür. :)

      Edit: Erstwer Weblink: Heilige Scheiße, die Royal-Dinger gibts auch als Godzilla-Version!!
    • Chassis: Segai 1992

      Chassis: Segai

      + der Rest der ersten 14 Bildern. Eignetlich sollte der Upload von 15 Bilder per Beitrag möglich aber bei mir hat der Upload nicht higehauen, deshalb an diesem Beitrag angehängt.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mac:mame ()

    • JVH-Varianten: Classic Video Upright + Classis Video "Jumbo"

      jvh hatte auch klassische upright geräte im programm. diese model sind aber wohl eher uninteressant da auffallend nichtssagender style. vom royal video special gibt es eine grössere variante. ich schätze mal bei diesen geräten wurden 25" oder 28" röhren verbaut. zusätzlich gibt es noch nen sehr strangen kreditanbau für die geräte?! sieht sehr chefmässig aus, aber warum die kreditierung so ausladend ausfallen muss kann ich nicht sagen :D
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mac:mame ()

    • garantieabwicklung , ersatzteilanfragen etc. hier :

      jvhgaming.com/nl/contact/

      ich kannte bis dato eigentlich nur die schäbigen uprights. die hatten sich viele automatenfritzen im kölner raum angeschafft . hab 10 stück davon stehengelassen ,weil sie scheisse aussahen . der mini wäre ne dolle sache als neucab in mdf gecnct. der kleine und sein bruder haben aber die besten monitorgrössen im arcadebereich ,20-21 und 25 zoll.
    • Bildeinstellmöglichkeiten

      Hass schrieb:

      Wie ist denn der Monitor so? Sieht gut aus? Bild-Controls asi oder geil?

      basic features, bildlage, bildgrösse,... helligkeit, farbe, kontrast muss ich checken

      edit: check alles da wo´s hingehört! :D
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mac:mame ()

    • Noch mehr tolle Features entdeckt!

      wollte die kisten eigentlich nur büschen putzen, interiore abstauben, die macken grob zuziehen + schwarz anmalen und die coinddoor neu lackieren. der rest ist super in schuss :D aufgrund der geringen platzbeanspruchung werde ich ihn ins in der 1.stock buchsieren. wollte mir eigentlich nen bartop als pcb teststation zusammenzimmern aber das gerät ist so dermassen bequem, dass das keinen sinn ergibt.
      ich habe eben noch zwei nette features entdeckt. zum einen lässt sich der komplette pcb einschub rausziehen, was ich super bequem finde :D zum anderen: endlich ein netzteil mit ein/aus schalter :D die psu ein wenig an ein hantarex 250/300. ich werd das mal aufmachen und sehen ob man das +5v poti verlängert bekomme und dabei mal nachsehen warum der lüfter nicht läuft. das 5v poti hab ich mal an nem us250 erfolgreich verlängert, weils ultra fummling war da ranzukommen.
      ausserdem hab ich noch ein typenschild auf dem chassis gefunden auf dem das baujahr mit 1992 angegeben ist. demnach hat die kiste mindestens 21 jahre auf dem buckel, so gesehen wurde dem kasten nicht allzusehr zugesetzt :D
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von mac:mame ()

    • Oranje-Helvetia Connection - Arcade Underdog Business

      helvetia gutes punkt, ich hab mich gefragt warum die geräte in der schweiz so stark vertreten sind. auf der front prangert der schriftzug novomat. ich denke das ist ein verweis an den schweizerischen automatenhandel www.novomat.ch. wenn novamat die geräte von jvh vertrieben hat ergibt vieles sinn :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mac:mame ()

    • der giant ist also auch von jvh,... hmmm... ergibt sinn das wäre der nächste logische schritt gewesen und auch das design passt. interessant, interessant,... der giant ist auch so ein nischengerät. da gibts keine bilder von, nirgends?! vielleicht in dieser unsäglichen verschachtelten wiki evtl. aber wer klickt da schon drauf?!

      edit: hab mir die wiki angetan und nicht mal da gibt es bilder vom giant, google findet ein paar verlauste mame threads aber nix g´scheites. sailor willst du mal ein paar bilder von dem gerät machen und ein paar zeolen dazu schreiben?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mac:mame ()